ABENTEUER MONGOLEI – schamanische Heilreise

Abenteuer MONGOLEI – schamanische Heilreise 4.-17. Juli 2019

Abenteuer Mongolei

Das Mongolei-Abenteuer 2019 wird ein Wiederholung unserer genialen Reise 2009 mit einem abgeänderten Itinerary.

Auch heuer wird die Reise begleitet von Sonja und Zaya Badamsuren.

Zaya, selber Mongolin, wird uns in ihre Heimat begleiten und die Organisation vor Ort übernehmen, Sonja wird die Reise mit den Yoga- und Meditationseinheiten begleiten. Rituale mit mongolischen ShamanInnen.

hier findest Du vorab eine Einstimmung auf den Ablauf, der noch in Arbeit ist….

in jedem Fall wird es ein Infotreffen für die in Wien lebenden TN geben, falls Du nicht in Wien wohnst, werden wir Dich trotzdem ausreichend informieren.

Bitte beachte den Anmeldeschluss mit Ende Jänner!!!

4.Juli.  Flug in die Mongolei

5.Juli. Ankunft in Ulaanbaatar.

Wir frühstücken und können Geld wechseln. Im Camp angekommen, steht uns der Nachmittag zur Erholung und individuellen Gestaltung zur Verfügung. Am späten Nachmittag erkunden wir die Stadt und besuchen das Nationalhistorische Museum.
(F/-/-).

6.Juli UB- Khustai National Park-Rashaan Khad- Khongo Khaan Naturreservat

Wir machen uns auf den Weg zum Khustai National-Park. Dieser Park bietet eine typische mongolische Wald-und Steppenlandschaft. Hier erforschen wir die Wildpferde in freier Wildbahn, die in den 1960er Jahren kurz vor dem aussterben waren. Glücklicherweise wurden einige der Tiere in zoologische Gärten gebracht um sie vor diesem Schicksal zu bewahren. Nachfahren dieser Tiere wurden bereits in den 1990er Jahren wieder in den Steppen der Mongolei ausgewildert.

Nachmittag: Rashaan Khad

Der Weg führt uns heute durch die hügelige Landschaft mit einzigartigen Granitfelsenformationen.

Ankunft im Khogno Khan Naturreservat

Weiterfahrt in Richtung des Berges Khogno Khan.  Nächsten Tag – Am Vormittag wandern wir durch das Khogno Khan-Naturreservat, mit seiner einzigartigen Mischung aus Sanddünen, Steppe, Wäldern und dem Gebirgsmassiv des Khogno Khan. Der Weg führt vorbei an interessanten Felsformationen zum kleinen buddhistischen Tempel Erdene Khamba. Ger-Camp.

(F/M/A)

7. Juli TagKhongo Khaan Naturreservat – Erdene Dsuu – buddhistisches Kloster in Karakorum- Thermalquelle von Batulzii

Fahrt  nach Karakorum, der mittelalterlichen Hauptstadt der Mongolei. Dort besuchen wir das historische Museum und das buddhistische Kloster Erdene Dsuu. Es ist die erste und zugleich größte Tempelanlage des Buddhismus in der Mongolei.

Weiterfahrt durch das Orchon-Tal. Wir fahren durch das weite Tal des Flusses Orchon, den längsten Fluss der Mongolei. Ziel: Hoch oben  heilende Thermalquellen von Bat-Ulzii.

In den Bergen des Orchon-Tals gelegene Thermalquelle von Batulzii (2.600 m). Der Weg führt durch bewaldete Berge zu den bekannten heißen Quellen. Mit einer Temperatur von bis zu +86,5˚C sprudelt das schwefelhaltige Wasser aus dem Boden. Der ideale Ort, um ein entspanntes Bad zu genießen und die heilenden Kräfte des Thermalwassers auf sich wirken zu lassen. Und das, mit einem Blick auf das saftige Grün der umliegenden Landschaft.

Übernachtung im Ger Camp beim Thermalquelle Batulzii (ca. 2.050 m)
(F/M/A)

 8.-10. Juli Thermalquelle von Batulzii – Tageswanderung um den Wasserfall Orkhon.

Gleich nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg und durchwandern die Landschaft. Dabei hebt sich der blaue Himmel scharf von den grünen Wäldern und Wiesen und den Changai-Bergen ab. Er ist die Lebensader der Region und macht die Viehzucht – von der die Menschen des Tals bis heute hauptsächlich leben – erst möglich. Beim Besuch einer Nomadenfamilie bietet sich uns die Gelegenheit, traditionelle Milchprodukte zu verkosten: Aaruul (getrocknetes Joghurt), Suutai Tsai (salziger Milchtee), Boortsog (mongolisches Gebäck). Hautnah erleben wir, wie unterschiedlich das Nomadenleben zwischen der Wüste Gobi und dem Changai-Gebirge (4.031 m) sein kann.

Übernachtung: Gercamp bei Thermalquelle Batulzii

(F/M/A)

11.Juli Fahrt nach Ulaanbaatar.

Pausen in der Natur. Jausen in der Natur. Ankunft in Ulaanbaatar. Übernachtung im gercamp.

13. Juli Flug in die Wüste Govi – Lämmergeierschlucht & Gurvan Saikhan

Am frühen Morgen fliegen wir nach Dalanzadgad, die Hauptstadt Süd-Gobis. Danach geht’s weiter zur ca. 2.000 m hoch gelegenen Yoliin Am (Lämmergeierschlucht), eingebettet in die fast 3.000 m hohen umliegenden Berge. Yoliin Am ist eine malerische, tief eingeschnittene, enge Schlucht mit ewigem Eis – selbst im Hochsommer. Wir wandern zum Dungenee-Tal des Berges Gurvan Saikhan (2.825 m). Der Name bedeutet „drei Schönheiten“.

Übernachtung im Gercamp.

Bajandsag – brennende Klippen in der Wüste Gobis 

Am Morgen fahren wir in die Wüste Gobi zu den rotglühenden Klippen Bajandsag, wandern dem „Roten Ufer“ entlang.
Bajandsag ist einer der bekanntesten Fundorte von Dinosaurier-Fossilien der Welt. Der amerikanische Forscher Roy Chapman Andrews hat während seiner vier Expeditionen in die Wüste Gobi zwischen 1922 und 1925 dort zahlreiche, bislang unbekannte Dinosaurierarten entdeckt. George Olsen, ein Mitglied der Expedition, ist hier sogar auf das erste Ei eines Dinosauriers gestoßen. Dieser Fund bewies, dass diese urzeitlichen Wesen Eier legten.

Nachmittag: Durch Gobis Saxaul-Wälder

Wir wandern durch strauchartige Saxaul-Wälder. Ein Saxaul ist ein Wüstenbaum, typisch für die Wüste Gobi, der bis zu 4 m hoch werden kann und dessen steinharter weißer Stamm Zweige mit grünen Blättern trägt. Auf dem Weg zu unserem Camp besuchen wir eine Nomadenfamilie, durchwandern Flusstäler und überschreiten Hügel.

Übernachtung in Gercamp.

16. Juli: Tag Flug nach Ulaanbaatar. Übernachtung im Gercamp.

Kalender

JäNNER FEBRUAR MäRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER
01:00 - 02:00 RETREATS & EVENTS
Shakti Yoga/Trance Retreat
01:00 - 23:00
16.-23. Februar
02:00 - 03:00
03:00 - 04:00
04:00 - 05:00
05:00 - 06:00
06:00 - 07:00
07:00 - 08:00
08:00 - 09:00
09:00 - 10:00
10:00 - 11:00
11:00 - 12:00
12:00 - 13:00
13:00 - 14:00
14:00 - 15:00
15:00 - 16:00
16:00 - 17:00
17:00 - 18:00
18:00 - 19:00
19:00 - 20:00
20:00 - 21:00
21:00 - 22:00
22:00 - 23:00
Klicke auf den Namen für mehr Infos

Februar

JäNNER FEBRUAR MäRZ APRIL MAI JUNI JULI AUGUST SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER
01:00 - 02:00 RETREATS & EVENTS
Shakti Yoga/Trance Retreat
01:00 - 23:00
16.-23. Februar
02:00 - 03:00
03:00 - 04:00
04:00 - 05:00
05:00 - 06:00
06:00 - 07:00
07:00 - 08:00
08:00 - 09:00
09:00 - 10:00
10:00 - 11:00
11:00 - 12:00
12:00 - 13:00
13:00 - 14:00
14:00 - 15:00
15:00 - 16:00
16:00 - 17:00
17:00 - 18:00
18:00 - 19:00
19:00 - 20:00
20:00 - 21:00
21:00 - 22:00
22:00 - 23:00
Klicke auf den Namen für mehr Infos

Februar